fachgebiete
fachgebiete
Der Rentenberater
Rentenberater dürfen sich nur Personen nennen, die eine Erlaubnis zu rechtsberatenden Tätigkeiten vom Amts- oder Landgerichtspräsidenten nach Prüfung der persönlichen Eignung und Sachkunde erhalten haben.
  • Der Rentenberater ist ein Organ der Rechtspflege.
  • Er ist gerichtlich zugelassen und geprüft.
  • Der Rentenberater ist unabhängig und Vertreter der Interessen seiner Mandanten.
  • Er ist an das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) gebunden.
  • Seine Tätigkeit ist haftpflichtversichert.
  • Zudem unterliegt der Rentenberater der Schweigepflicht.

Kurzum, der Rentenberater ist Berater, Helfer und Vertreter in allen Rentenangelegenheiten, und je nach Umfang der Registrierung auch auf andere Zweige der Sozialversicherung.

"Die Rentenberater haben sich bei der Unübersichtlichkeit und der zunehmenden Bedeutung des Sozialversicherungsrechts im Rechtsleben - insbesondere auch bei der Kontrolle der Versicherungsanstalten - als unentbehrlich erwiesen" (Deutscher Bundestag - Bundesdrucksache 8/4277 vom 20. Juni 1980)